Feuerbestattung

Ist die Einäscherung eines Verstorbenen in einem Sarg und die spätere Beisetzung der Asche in einer Urne.
Eine besondere Vereinbarung ist notwendig.
Entweder hat der Verstorbene eine handschriftliche Willensbekundung mit entsprechendem Inhalt hinterlassen oder aber die Angehörigen geben eine sinngemäße Erklärung ab.

Grundsätzlich kann vor der Kremation (mit dem Sarg) eine Trauerfeier auf dem Friedhof Köngen abgehalten werden. Anschließend wird der Sarg ins Krematorium überführt. Die Urnenbeisetzung findet ca. nach 10-14 Tagen statt. Es besteht aber auch die Möglichkeit zuerst die Einäscherung durchzuführen und eine Urnentrauerfeier mit Beisetzung der Urne abzuhalten. Diese Alternative bietet den Vorteil, dass für die Trauerfeierlichkeiten nur ein Termin wahrgenommen werden muss.